Jakobsberg Hotel & Resort setzt neues Gastronomiekonzept um

Menükarte des Restaurants "Waidblick - Das Speiselokal"

Gastronomie

Gastlichkeit, Genuss und große Gefühle – diesen Anspruch füllt das Jakobsberg Hotel & Resort auch kulinarisch mit Leben. Das neue Gastronomiekonzept geht mit gastronomischer Vielfalt auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Gäste von der zünftigen Brotzeit bis zum Fine Dining ein. Küchenchef des 4-Sterne-Superior Hauses Gregor Schuber legt vor allem Wert auf saisonale, hochwertige Gerichte. „Golfer, Tagungsteilnehmer, Urlaubs- und Wellnessgäste, Gourmetreisende, Weinliebhaber, Wanderer – jeder Gast soll stets seinen Lieblingsplatz bei uns finden“, sagt Stephan Kaminski, seit Ende 2015 Geschäftsführender Direktor des Hotel & Resorts.

Menükarten der Restaurants

Wer Kaminski kennt, weiß, dass sein Herz für eine gute Küche schlägt und es ihm an Ideen nicht mangelt. Gleich zum Start seiner Tätigkeit auf dem Jakobsberg hat er deshalb Gregor Schuber an Bord geholt und mit ihm ein vielseitiges und anspruchsvolles Gastronomiekonzept realisiert. „Die Resonanz ist durchweg positiv,“ weiß Horst Riese, Stellvertreter von Kaminski zu berichten, auch wenn der ein oder andere Gast aus den umliegenden Orten eine Bemerkung zu dem vorsichtig nachgezogenen Preisniveau abgeben muss. „Qualität hat ihren Preis“. Niemand weiß das besser als der Küchenchef, denn die Basis für echten Geschmack ist immer ein Top-Produkt. Die holt sich Schuber am liebsten aus der Region oder aus der eigenen Jagd, wenn Wild auf den Teller kommt. Näher und frischer geht’s nicht.

Gerade Wild gehört zu den Signature Gerichten im „Der Jakob – das Restaurant“. Das Fine Dining Restaurant ist klein und hat fast den Charakter einer Private Dining Location. Im „Waidblick – das Speiselokal“ geht es ein wenig bodenständiger zu. Vom Frühstück über Mittagstisch bis zum Abendessen für Hotelgäste und Gruppen ist den ganzen Tag Betrieb. Das Besondere: ein grandioser Blick auf die Rheinschleife fluss-aufwärts. „Das Flight‘s End – Das Clubhaus“ ist, wie der Name vermuten lässt, das Clubrestaurant und das 19. Loch für Golfer und jeden Gast, der einen gesunden Appetit mitbringt. Vom Burger über Pasta und Salate bis zu den saisonalen Specials gibt die Karte alles her, was dem Golfer und Naturfreund mundet. Sahnehäubchen sind an schönen Tagen die Rheinterrasse und der hauseigene Biergarten, die beide – ganz neu – von einer BBQ-Station profitieren, in der es von leckeren Sparerips über Steaks und Würstel vieles gibt, was eine gute Brotzeit ausmacht.

Stephan Kaminski und Gregor Schuber ist es gelungen, dem Jakobsberg nun auch einen kulinarischen Geist einzuhauchen. Dazu trägt nicht zuletzt ein neues Weinsortiment bei, das ausgezeichnete Tropfen der besten Winzer aus der Region ebenso wie internationale Lieblinge ins Glas bringt. Der Anspruch des Hausherren: „Besser die Gäste mit einem tollen kulinarischen und authentischen Erlebnis überraschen, als sich mit Hauben und Kochlöffel unter Druck zu setzen und immer die damit verbundenen Erwartungen erfüllen zu müssen“, so der Küchenchef. Mal sehen, ob diese gesunde Einstellung nicht doch eines Tages mit einer Auszeichnung gekrönt wird.

Jakobsberg Hotel & Resort, www.jakobsberg.de

Geschäftsführender Direktor Stephan Kaminski und Küchenchef Gregor Schuber

Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Atrium des Kameha Grand in Bonn: Für die natürliche Entrauchung unter anderem ausgestattet mit RWA-Steuerungen von Kingspan Light + Air STG-Beikirch. Foto: Holidaycheck

Fachwissen

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen Nachhaltigkeit mit allen Sinnen. Auch das Hygienekonzept passt perfekt in das Ambiente. Foto: TOTO

Sanitärtechnik

Wärme, die sofort ankommt! Die Infrarot-Heizstrahler HEATSCOPE von Moonich sorgen innerhalb von wenigen Sekunden für eine sofort spürbare Wärme. In nicht mal 30 Sekunden erreicht der Wärmestrahler seine maximale Leistung von 2400 Watt.

Heizungstechnik

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.