VELA Hotels eröffnet Boardinghouse

Foto: J. MAYER H. und Partner Architekten mbB

Neubau/Sanierung

 

Das neue Hochhaus in der unmittelbaren Nähe zum Düsseldorfer Rhein-Ufer ist nicht nur städtebaulich prägend, sondern verbindet ein futuristisches Architektur-Konzept höchst spannend mit den Assoziationen, die der nahe Fluss auslöst. Der 19stöckige Skyscraper an der Pariser Straße 83-89 beherbergt neben Facharztpraxen, einer Tagesklinik mit eigenen OP-Sälen in der 5. Etage auch ein Boardinghouse, für das die Berliner VELA HOTELS AG als Betreiber verantwortlich zeichnet.

Die offizielle Eröffnung ist für das 1. Quartal 2021 geplant. Dann werden vom sechsten bis zum 17. Stockwerk 190 Studios bzw. Serviced Appartements in Größen von 20 bis 60 Quadratmeter für längere Aufenthalte zur Verfügung stehen. Zielgruppen sind vor allem Firmen und Unternehmen mit ihren Mitarbeitern/Pendlern sowie Geschäftsleute und Freelancer, die als Externe über einen längeren Zeitraum in Düsseldorf beschäftigt sind.

Durch die angesiedelten Fachärzte und die nebenan gelegene Schönklinik wird das Reisesegment Medical & Health ebenfalls bedient. Genauso ist die Kombination aus Hotelservice und maximaler Freiheit im eigenen Apartment für Urlauber und Familien ein sehr attraktives Angebot.

Das Boardinghouse hat neben modernen Appartements, die auch technisch und digital alle modernen Anforderungen erfüllen, integriert auch ein Fitnessangebot und eine Co Working Space Area in der 13. Etage mit Blick über den Rhein und der grünen Nachbarschaft (Park und Rheinufer). Durch die verkehrsgünstige Lage mit Anbindung an S-Bahn (zwölf Minuten bis zum Hauptbahnhof), Schnellstraßen und direkter Autobahnabfahrt ist diese Lage fast einzigartig. In nur wenigen Minuten befindet man sich im Zentrum von Düsseldorf oder in der Altstadt.

Für VELA HOTELS, die bis dato vor allem an der Ostsee mehrere Hotels betreibt, ist Düsseldorf ein erster großer Schritt eines bundesdeutschen Engagements, dem noch weitere Hotels folgen werden. Ob Kurhaus, Suiten-Hotel oder Boardinghouse: So unterschiedlich die Projekte auch sein mögen, gemeinsam ist ihnen allen eine außergewöhnliche Lage, ein besonderer Fokus auf Qualität und eine Architektur, die besonders ist.


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Auf einem zauberhaften Fleckchen Erde steht der Öschberghof in Donaueschingen. Jetzt wurde er durch Allmann Sattler Wappner modernisiert und erweitert. Im Gutachterverfahren hatten die Münchner Architekten u.a. mit einer Orientierung an den dezenten Bestandsbauten überzeugt. Foto: Der Öschberghof

UNTERNEHMEN UND PRODUKTE

Bild: VEKA AG // dasHolthaus GmbH

Neubau/Sanierung

Der dekorative Look bietet ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten: von Living über Gastro/Hotel bis zu Büroanwendungen. Foto: Serge Ferrari

Einrichtung

61 Meter ragt das Gebäude als höchstgelegenes innerstädtisches Gebäude unweit des Hauptbahnhofs aus dem Stuttgarter Talkessel auf. Auf den ersten sechs Etagen hat die Deutsche Hospitality-Hotelgruppe das Jaz Stuttgart eröffnet. Zahlreiche Häfele Produkte schaffen im gesamten Hotel Komfort und hochwertige Funktionalität. Foto: Häfele

Neubau/Sanierung

Das immobilienbefreite Hotelzimmer «Burst Suite»: Das erste «Null-Stern»-Cover vor den Churfirsten. Foto: Toggenburg Tourismus

Hotellerie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.