Ladestationen für Elektroautos in den AHORN Hotels & Resorts

Hotellerie

 

Für eine umweltbewusste Betriebsführung wurden die AHORN Hotels & Resorts im März 2019 bereits erneut mit dem „DEHOGA Umweltcheck“-Zertifikat in Gold ausgezeichnet. Gegen Ende 2019 wurde weiter im Bereich Energie, Umwelt und Klimaschutz investiert. Alle sechs Hotels der Gruppe bieten ihren Gästen nun Ladesäulen für Elektroautos an. So haben sie das Angebot im Bereich Elektromobilität erweitert. E-Bikes können sich die Gäste in den meisten Hotels unter Vorbestellung bereits schon ausleihen.

Auf jedem Hotelgelände wurde je eine Ladesäule mit einer Ladeleistung von 22 kW installiert. Bei dem Modell eMH3 Twin gibt es zwei Anschlüsse. So können zwei Autos gleichzeitig mit je 11 kW geladen werden. Die Kosten pro kW/h liegen bei derzeit 40 Cent. Die Ladedauer ist vor allem von der Autobatteriekapazität abhängig. Als Richtwert sind es ungefähr zwei bis vier Stunden. Der Anbieter der Ladesäulen ist ENGIE Deutschland, einer der europaweit führenden Betreiber von Ladelösungen. Der Fahrstrom wird dezentral in ENGIE Windparks in Deutschland erzeugt. Die ENGIE e-buddie Ladestationen, sind z. B. auf Onlineportalen, wie smarttanken.de und e-tankstellen-finder.com gelistet. Auch auf booking.com kann man schon speziell nach Aufladestationen für Elektro-Autos filtern. Gäste erwarten bei ihrem Hotelaufenthalt zukünftig mehr als komfortable Zimmer, guten Service und außergewöhnliche Gastronomieangebote. Auch die Zahl der Elektroautos in Deutschland steigt stetig an. Fahrer von Elektroautos wählen ihre Urlaubsorte gezielt danach aus, ob Lademöglichkeiten vorhanden sind.

„Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und eine neue Zielgruppe anzusprechen, haben wir die Ladesäulen in all unseren Hotels installiert. So können Gäste, die auf Elektroautos umgestiegen sind, entspannt zu uns reisen und diese während des Aufenthalts an den Ladesäulen auftanken“, sagt Hartmut Tetzlaff, der Technische Direktor der Hotelgruppe.


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Auf einem zauberhaften Fleckchen Erde steht der Öschberghof in Donaueschingen. Jetzt wurde er durch Allmann Sattler Wappner modernisiert und erweitert. Im Gutachterverfahren hatten die Münchner Architekten u.a. mit einer Orientierung an den dezenten Bestandsbauten überzeugt. Foto: Der Öschberghof

UNTERNEHMEN UND PRODUKTE

Bild: VEKA AG // dasHolthaus GmbH

Neubau/Sanierung

Der dekorative Look bietet ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten: von Living über Gastro/Hotel bis zu Büroanwendungen. Foto: Serge Ferrari

Einrichtung

61 Meter ragt das Gebäude als höchstgelegenes innerstädtisches Gebäude unweit des Hauptbahnhofs aus dem Stuttgarter Talkessel auf. Auf den ersten sechs Etagen hat die Deutsche Hospitality-Hotelgruppe das Jaz Stuttgart eröffnet. Zahlreiche Häfele Produkte schaffen im gesamten Hotel Komfort und hochwertige Funktionalität. Foto: Häfele

Neubau/Sanierung

Das immobilienbefreite Hotelzimmer «Burst Suite»: Das erste «Null-Stern»-Cover vor den Churfirsten. Foto: Toggenburg Tourismus

Hotellerie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.