Jetzt kommt der papierlose Kassenbon für Restaurant und Café

Logistik

 

Der herkömmliche Kassenzettel hat vermutlich bald ausgedient. Mit admin hat die Software-Agentur A&G für digitale Zukunftslösungen nach eigenen Angaben die erste massentaugliche und händlerübergreifende App zum papierlosen Quittieren entwickelt. A&G-Chef Amir Karimi: „admin wird den Handel nachhaltig verändern. Wir schaffen eine digitale Schnittstelle zwischen Geschäft und Verbraucher, senken Kosten und beschleunigen den Kaufvorgang an der Kasse.”

Die neue Technologie besteht aus zwei Komponenten: Einer Softund Hardwarelösung für die Verkaufskassen – und einer Handy-App sowie Webapplikation für die Verbraucher. Bei jedem Bezahlvorgang sendet die A&GSoftware einen digitalen Bon an das Smartphone des Kunden. Dazu muss dieser sein Mobiltelefon nur kurz an ein NFC-Lesegerät halten, das an das Kassensystem angeschlossen ist. Diese sogenannte Nahfeldkommunikation garantiert eine sichere, kabellose Übertragung und ist auch ohne mobile Internetverbindung möglich.

Die neue Technik spart vor allem Geld und Vorhaltungskosten für Papier, Farbrollen und die Wartung der Kassengeräte. Der Aufwand für das Rechnungswesen wird ebenfalls deutlich geringer und kostengünstiger, lassen sich mithilfe der A&GSoftware Daten doch direkt der Buchhaltung freigeben.

Gleichzeitig kommt der digitale Kassenbon der Umwelt zugute, denn die Schweiz ist mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 194 Kilogramm einer der größten Papiersünder der Welt. Außerdem werden viele Bons noch immer auf gesundheitsschädlichem Thermopapier gedruckt, das die Umwelt zusätzlich belastet.

Mit admin kann man auch einen besseren Service bei Umtausch oder Rückgabe anbieten. Denn Nutzer der App haben jederzeit Zugriff auf ihre digital archivierten Garantiequittungen und Einkaufszettel. Anders als bei der Papier-Variante kann so kein Beleg mehr verloren gehen. Im Gegenteil: Die admin-App bietet sogar die Möglichkeit, sich über ablaufende Umtauschfristen und Garantien benachrichtigen zu lassen.


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Auf einem zauberhaften Fleckchen Erde steht der Öschberghof in Donaueschingen. Jetzt wurde er durch Allmann Sattler Wappner modernisiert und erweitert. Im Gutachterverfahren hatten die Münchner Architekten u.a. mit einer Orientierung an den dezenten Bestandsbauten überzeugt. Foto: Der Öschberghof

UNTERNEHMEN UND PRODUKTE

Bild: VEKA AG // dasHolthaus GmbH

Neubau/Sanierung

Der dekorative Look bietet ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten: von Living über Gastro/Hotel bis zu Büroanwendungen. Foto: Serge Ferrari

Einrichtung

61 Meter ragt das Gebäude als höchstgelegenes innerstädtisches Gebäude unweit des Hauptbahnhofs aus dem Stuttgarter Talkessel auf. Auf den ersten sechs Etagen hat die Deutsche Hospitality-Hotelgruppe das Jaz Stuttgart eröffnet. Zahlreiche Häfele Produkte schaffen im gesamten Hotel Komfort und hochwertige Funktionalität. Foto: Häfele

Neubau/Sanierung

Das immobilienbefreite Hotelzimmer «Burst Suite»: Das erste «Null-Stern»-Cover vor den Churfirsten. Foto: Toggenburg Tourismus

Hotellerie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.