Sandwichelemente am Holiday Inn im Büroquartier der Hamburger City Nord

Foto: Daniel Sumesgutner / Christian Pohl GmbH, Köln

Neubau/Sanierung

 

Ein atemberaubender Blick auf den Hamburger Stadtpark und die höchste Sauna in der City – das verspricht das neue Holiday Inn im Büroquartier der Hamburger City Nord. Mit 60 Meter Höhe und 19 Stockwerken ist das 4-Sterne Haus das höchste Gebäude im Hamburger Norden und beeindruckt mit über 4.000 Quadratmeter gläserner Außenfassade. Nach einem Entwurf des Hamburger Architekturbüros MPP wurden die Sandwichpaneele für die individuelle Fassadengestaltung von der Kölner Traditionsfirma POHL handgefertigt und erreichten die beengte Baustelle just-in-time zur direkten Verarbeitung.

Aus Glas sollte die Fassade sein und doch so weiß wie Schnee. In Zusammenarbeit mit MBM Konstruktionen und Hero-Glas fertigte der Fassadenbauer POHL Sandwichelemente mit gläserner Sichtseite, die rückseitig mit einem ganzflächigen weißen Siebdruck gestaltet wurden. Die angelieferten Glaselemente wurden von Hand zu baufertigen Sandwichelementen zusammengefügt. Dafür werden die Brüstungsglasplatten auf einer z-förmigen Stahlwanne montiert. Den Zwischenraum füllt eine Isolierung aus Mineralfaser. Die einzelnen Elemente sind thermisch voneinander getrennt und erfüllen dadurch die höchsten Wärmeschutzstandards. Die umlaufenden Abstandshalter wurden nicht wie üblich mit einem Kantenband, sondern mit einer schwarzen Versiegelung im Randverbund abgedichtet. Eine filigrane Aufgabe, denn wird hierbei nicht sauber gearbeitet, ist die schneeweiße Anmutung des Paneels durch schwarze Schlieren verdreckt und so nicht mehr zu nutzen. Die Kombination aus Wärmeisolierung und Stahlwanne schützt die Hotelgäste außerdem vor Straßenlärm.

Die hohen aber schmalen Sandwichelemente sind segmentiert gebaut und verschmelzen durch ihre Platzierung zu der ellipsenförmigen Architektur des Gebäudes. Eine weitere Besonderheit der Fassade ist die Dimension der einzelnen Elemente. Die Paneele sind bis zu 1,5 Meter breit und über 4 Meter hoch.

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse auf der Baustelle, wurden die großen Sandwichpaneele just-in-time geliefert und zügig verbaut.

www.pohl-facades.com

Objektdaten
Bauherr: TAS-Unternehmensgruppe, Hamburg
Architekt und Bauleitung: Architekturbüro MPP, Hamburg
Fassadenbau und Planung: POHL-Gruppe, MBM Konstruktionen GmbH,
Mockmühl, Hero-Glas (Glaslieferant)
Fassade: POHL Seropal (Sandwichelemente mit Glassichtseite)
Bauphase: Mai 2014 bis Oktober 2017,
Fertigungsphase Sandwichelemente März-November 2016
Baufläche gesamte Fassade: ca. 7.000 m2
Baufläche Sandwichelemente: ca. 4.000 m2

Fotos: Daniel Sumesgutner / Christian Pohl GmbH, Köln


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Bildquelle: global office GmbH Bildtitel: Telefonprofis von global office unterstützen Hotellerie und Gastronomie

Hotellerie

Atrium des Kameha Grand in Bonn: Für die natürliche Entrauchung unter anderem ausgestattet mit RWA-Steuerungen von Kingspan Light + Air STG-Beikirch. Foto: Holidaycheck

Fachwissen

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen Nachhaltigkeit mit allen Sinnen. Auch das Hygienekonzept passt perfekt in das Ambiente. Foto: TOTO

Sanitärtechnik

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.