Innenliegender Sonnenschutz für Hotels und Gastronomie

Der dekorative Look bietet ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten: von Living über Gastro/Hotel bis zu Büroanwendungen. Foto: Serge Ferrari

Einrichtung

 

Bei bestimmten Fassadensituationen in Sonnenschutz in Hotels und der Gastronomie lässt sich der Sonnenschutz oft nur als innenliegende Variante umsetzen. Serge Ferrari hat hierzu das neue Material Soltis Touch entwickelt, das neben seiner besonders dekorativen Optik auch für exzellenten Komfort im Raum sorgt: durch eine sehr wirksame Wärmereduktion, hohe Schallabsorption und ausgezeichneten Blendschutz.

Innenliegender Sonnenschutz. Foto: Serge Ferrari
Innenliegender Sonnenschutz. Foto: Serge Ferrari

Das Material für besondere Gestaltungsakzente

Soltis Touch wurde von Serge Ferrari speziell für den innenliegenden Sonnenschutz konzipiert. Charakteristisch ist ein sehr dekorativer, natürlicher Look und raffinierte, mehrfarbige Webungen aus bis zu 4 Fäden. Die besonderen Texturen und eine breite Farbpalette von 28 attraktiven Dessins eröffnen vielfältige Gestaltungsoptionen für eine perfekte Integration von hoch wirksamem Sonnenschutz mit anspruchsvollen Designakzenten: vor allem für Office, Hotel/Gastro und den gehobenen Wohnungsbau.

Auffällig an Soltis Touch ist das mehrfarbige Webmuster aus bis zu 4 Fäden und ein eingearbeitetes Rohgarn, das eine sehr raffinierte und markante, natürliche Oberfläche schafft. Foto: Serge Ferrari/Clément Caudal
Auffällig an Soltis Touch ist das mehrfarbige Webmuster aus bis zu 4 Fäden und ein eingearbeitetes Rohgarn, das eine sehr raffinierte und markante, natürliche Oberfläche schafft. Foto: Serge Ferrari/Clément Caudal


Das unregelmäßige Webdesign vermittelt dabei einen sehr angenehmen, natürlichen Look und bringt durch das besondere Spiel von Licht- und Transparenzeffekten einen ganz besonderen Charakter in den Raum. Soltis Touch wird in Breiten von 180 und 270 cm angeboten, sodass auch großformatige Behänge ohne störende Nähte realisiert werden können. Einsatzbereiche sind vor allem Rollos, Vertikalscreens und Flächenvorhänge.

Das Komfortplus beim innenliegenden Sonnenschutz

Soltis Touch ist in 3 Öffnungsgraden erhältlich: 1%, 3% und 5%, die je nach Projektanforderung eine sensibel austarierte Kontrolle der Lichtverhältnisse ermöglichen. Im Falle von 1 und 3% Öffnung sorgt Soltis Touch für einen sehr wirksamen Blendschutz bei direkter Sonneneinstrahlung, was ein angenehmes Arbeiten an Bildschirmarbeitsplätzen gewährleistet. Gleichzeitig bringen die Screens sehr viel natürliches Licht in den Raum, was den Einsatz von künstlicher Beleuchtung wesentlich reduziert. Dabei erscheinen die Behänge für den außenstehenden Betrachter nahezu opak und schützen so die Gebäudenutzer in ihrer Privatsphäre.

Soltis Touch ist für vielfältigste Anwendungen im innenliegenden Sonnenschutz geeignet wie Rollos, Jalousien, Flächenvorhänge und Sonnenschutz-Screens. Foto: Serge Ferrari/Clément Caudal
Soltis Touch ist für vielfältigste Anwendungen im innenliegenden Sonnenschutz geeignet wie Rollos, Jalousien, Flächenvorhänge und Sonnenschutz-Screens. Foto: Serge Ferrari/Clément Caudal


Ein weiterer Vorteil ist die hohe Schallabsorption des Materials bei 3% Öffnung (aw = 0,40 bei einem Luftspalt von 100 mm), die einen zusätzlichen akustischen Komfort mit sich bringt und bei vielen schallharten Oberflächen für Beruhigung sorgt. Wie von Serge Ferrari gewohnt, wurde auch auf einen hohen Brandschutz geachtet: das neue Material ist mit Euroclass B-s2,d0 klassifiziert.

Die neue Kollektionsbroschüre zu Soltis Touch mit allen Produktinformationen, Originalmustern und technischem Datenblatt kann ab sofort angefordert werden bei

Serge Ferrari GmbH, Auf der Kaiserbitz 3, 51147 Köln
Tel. + 49 (0)2203 / 980 43 11
E-Mail germany@sergeferrari.com
www.sergeferrari.com


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Interview mit David Schmidt von selecdoo

Hotellerie

Foto: Lightshades – Photodesign by Alfred Stolz

Hotellerie

Das ARTE Seminar- und Konferenzhotel stellt Zimmer als Homeoffice für produktives und ungestörtes Arbeiten zur Verfügung.

Hotellerie

Auf einem zauberhaften Fleckchen Erde steht der Öschberghof in Donaueschingen. Jetzt wurde er durch Allmann Sattler Wappner modernisiert und erweitert. Im Gutachterverfahren hatten die Münchner Architekten u.a. mit einer Orientierung an den dezenten Bestandsbauten überzeugt. Foto: Der Öschberghof

UNTERNEHMEN UND PRODUKTE

Bild: VEKA AG // dasHolthaus GmbH

Neubau/Sanierung

Der dekorative Look bietet ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten: von Living über Gastro/Hotel bis zu Büroanwendungen. Foto: Serge Ferrari

Einrichtung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.