Anzeige BA

Legendäres Hotel zu neuem Leben erweckt

Umfangreich umgestaltet wurde das „Hotel L'Imperator“ von Marcelo Joulia, einem französisch-argentinischen Architekten, in Zusammenarbeit mit dem Architektur- und Designbüro Atelier COS aus Paris. Foto: Stefan Kraus

Bad/Wellness/Spa

Schon Ava Gardner und Ernest Hemingway nächtigten im Hotel Imperator im südfranzösischen Nîmes. In den Wohlfühlbädern des umfangreich sanierten Fünf-Sterne-Hotels sorgt das Washlet von Toto für maximalen Komfort und Hygiene.

Das „Hotel L'Imperator“ in Nîmes wurde von der Centaurus-Gruppe und deren Boutique-Hotelmarke Maison Albar Hotels zu neuem Leben erweckt. Nach rund 20-monatiger Renovierung bietet das legendäre Hotel seiner anspruchsvollen Klientel viel Komfort – nur wenige Schritte entfernt von den touristischen Highlights der südfranzösischen Stadt. Die berühmte römische Arena, das Maison Carrée oder der Jardin de la Fontaine finden sich in nächster Nähe zum Hotel.

Das luxuriöse Fünf-Sterne-Hotel, das in den 1920er Jahren im Stil des Art déco errichtet wurde, bietet heute drei Restaurants, die vom Sterne-Koch Pierre Gagnaire betrieben werden, einen Spa und Pools im Innen- und Außenbereich. Foto: Stefan Kraus
Das luxuriöse Fünf-Sterne-Hotel, das in den 1920er Jahren im Stil des Art déco errichtet wurde, bietet heute drei Restaurants, die vom Sterne-Koch Pierre Gagnaire betrieben werden, einen Spa und Pools im Innen- und Außenbereich. Foto: Stefan Kraus


Im Herzen des „französischen Roms“, wie Nîmes auf Grund seiner zahlreichen und gut erhaltenen Bauten aus der römischen Zeit genannt wird, bietet das Imperator einen gastfreundlichen Aufenthalt in bester urbaner Lage. Hinter den Türen des berühmtesten Hotels der Stadt verbirgt sich eine lässig-luxuriöse Welt: 53 Zimmer, acht Privathäuser und ein prächtiger über 1.000 qm großer Garten. Das Hotelgebäude, das in den 1920er Jahren im Stil des Art déco errichtet wurde, bietet zudem drei Restaurants, die vom Sterne-Koch Pierre Gagnaire betrieben werden, einen Spa und Pools im Innen- und Außenbereich.

Das Hotel bietet mitten in Nîmes Ruhe und absolute Privatsphäre, bis hin zu den exklusiven Bädern. Foto: Stefan Kraus
Das Hotel bietet mitten in Nîmes Ruhe und absolute Privatsphäre, bis hin zu den exklusiven Bädern. Foto: Stefan Kraus


Umgestaltet wurde das Imperator von Marcelo Joulia, einem französisch-argentinischen Architekten, in Zusammenarbeit mit dem Architektur- und Designbüro Atelier COS aus Paris. Das Imperator ist heute ein exquisites Fünf-Sterne-Hotel, das einen außergewöhnlichen Aufenthalt verspricht und den Charme der südfranzösischen Lebensart versprüht. Marcelo Joulia hat es geschafft, mit zeitgemäßen Mitteln die glorreiche Vergangenheit dieses Gebäudes wieder aufleben zu lassen, in dem bereits Ava Gardner, Ernest Hemingway, Salvador Dalí und Picasso genächtigt haben.

Architekt Marcelo Joulia hat die Bäder des Imperator mit beigefarbenen Natursteinen, Messing und edlem Marmor gestaltet. Foto: Stefan Kraus
Architekt Marcelo Joulia hat die Bäder des Imperator mit beigefarbenen Natursteinen, Messing und edlem Marmor gestaltet. Foto: Stefan Kraus


Das Hotel bietet mitten in Nîmes Ruhe und absolute Privatsphäre, bis hin zu den Bädern, die mit einem Spitzenprodukt von Toto ausgestattet sind: dem Washlet. Das Dusch-WC des Komplettbadanbieters aus Japan passt optisch hervorragend in die edlen Hotelbäder, die der Architekt Marcelo Joulia mit beigefarbenen Natursteinen, Messing und Marmor gestaltete. Die Betreiber des Imperator, die Familie Albar, entschied sich wie viele Inhaber von Luxushotels für eine Zusammenarbeit mit Toto. Design, Hygiene, Komfort und japanische Badkultur auf höchstem Niveau – dafür steht insbesondere das Washlet von Toto, von dem weltweit bisher mehr als 50 Millionen Exemplare verkauft wurden.

Die Hotelbäder des Imperator sind mit einem Spitzenprodukt von Toto ausgestattet: dem Washlet. Das Dusch-WC des Komplettbadanbieters aus Japan passt optisch hervorragend in die hochwertig gestalteten Sanitärräume. Foto: Toto
Die Hotelbäder des Imperator sind mit einem Spitzenprodukt von Toto ausgestattet: dem Washlet. Das Dusch-WC des Komplettbadanbieters aus Japan passt optisch hervorragend in die hochwertig gestalteten Sanitärräume. Foto: Toto


Die wichtigsten Komfort- und Hygienefunktionen des Washlet auf einen Blick:

  • Individuell einstellbare Reinigungsfunktion. Wassertemperatur, Strahlart und Strahlstärke
  • Geruchsabsaugung
  • Beheizbarer Sitz
  • EWATER+ zur Reinigung sowohl der Keramik als auch der Stabdüse mit elektrolytisch aufbereitetem Wasser, das Bakterien reduzierend wirkt
  • PREMIST zur Benetzung des Toilettenbeckens mit einem feinen Sprühnebel aus Wasser, da an feuchter Keramik Schmutz schlechter haften bleibt
  • Die kraftvolle Spülung TORNADO FLUSH zur gründlichen Reinigung des gesamten Beckens
  • CEFIONTECT, die langlebige Spezialglasur, die nicht nur eine dauerhaft schöne Oberfläche gewährleistet, sondern auch weitgehend verhindert, dass sich im Becken Bakterien oder Ablagerungen festsetzen
  • leicht zu bedienende und elegante Fernbedienung
    (Die Funktionen können je nach Modell variieren)

Wie viele Inhaber von Luxushotels entschieden sich die Betreiber des Imperator, die Familie Albar, für eine Zusammenarbeit mit Toto. Design, Hygiene, Komfort auf höchstem Niveau – dafür steht der japanische Komplettbadanbieter weltweit. Foto: Stefan Kraus
Wie viele Inhaber von Luxushotels entschieden sich die Betreiber des Imperator, die Familie Albar, für eine Zusammenarbeit mit Toto. Design, Hygiene, Komfort auf höchstem Niveau – dafür steht der japanische Komplettbadanbieter weltweit. Foto: Stefan Kraus

Daten + Fakten
Projekt: Maison Albar Hotel L'Imperator in Nîmes, Frankreich
Kategorie: 5-Sterne-Hotel
Anzahl der Zimmer: 53 Zimmer und 8 Privathäuser
Architekt: Marcelo Joulia in Kooperation mit Atelier COS
www.maison-albar-hotels-l-imperator.com

eu.toto.com/de


Anzeige BA

Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Das River Loft Hotel & Spa, Brunsbüttel liegt 400 Meter vom Nord-Ostsee-Kanal entfernt direkt am Fluss Braake. Bildrechte: VEKA AG; Fotograf: Jens O. Holthaus

Neubau/Sanierung

Umfangreich umgestaltet wurde das „Hotel L'Imperator“ von Marcelo Joulia, einem französisch-argentinischen Architekten, in Zusammenarbeit mit dem Architektur- und Designbüro Atelier COS aus Paris. Foto: Stefan Kraus

Bad/Wellness/Spa

Die mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnete neue Produktfamilie Oono von Delta Light zeigt sich extrem vielseitig. Die unterschiedlichen Leuchtentypen für innen und außen erlauben durchgängige Gestaltungskonzepte. Die Oono Wandleuchte wird grundsätzlich in der Ausführung IP54 geliefert. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.