25hours Hotel Terminus Nord

Foto: Steve Herud

Design/Ambiente

 

Die rund 300 Veranstaltungen, die jeden Tag in Paris stattfinden, belegen nicht nur die Attraktivität der Metropole, sondern sind auch ein Zeichen der Vielfalt der Veranstaltungsorte. Einige davon prägen den Rhythmus des Jahresverlaufs wie die legendäre Fête de la Musique, die Nuite des Musées oder das Feuerwerk am 14. Juli. Zu den regelmäßigen großen Events gehört auch das Tennisturnier im Stade Roland-Garros (French Open) zwischen wischen Ende Mai und Anfang Juni im Stadtpark Bois de Boulogne im 16. Arrondissement. Paris gehört auch zu den Top-Destinationen für Kongresse und ist einer der wichtigsten Schauplätze von Messen und Unternehmens-Events.

Insofern kann nicht verwundern, dass die französische Hauptstadt trotz der „Gelbe Westen“-Demonstrationen im vergangenen Jahr einen neuen Rekord bei den Übernachtungszahlen verzeichnet hat. Nach Angaben der Paris Tourist Office hat sich sowohl die Zahl der Ankünfte im Vergleich zum Vorjahr um 3,8% auf 24,45 Mio. (davon 54% aus dem Ausland) als auch die Zahl der Übernachtungen um 6,4% auf 52,55 Mio. erhöht. Parallel zu den steigenden Übernachtungen ist auch das Angebot an Hotelzimmern per Ende 2018 auf 121.677 gestiegen. Weitere 7.000 Zimmer sind bis 2020 geplant. Insgesamt kommt die französische Hauptstadt laut der Tourismusagentur auf 2.053 Hotels, davon 89 5-Sterne- und 469 4-Sterne-Hotels.

25hours hotel terminus nord lobby

Hommage an die kulturelle Vielfalt eines quirligen Quartiers

Zu den neuen innovativen Hotels, die das Hotelangebot in der Stadt den letzten 12 Monaten bereicherten, zählt auch das im Sommer 2018 eröffnete 25hours Hotel Terminus Nord, im 10. Arrondissement, gegenüber dem Bahnhof Gare du Nord. Das Hotel bezeichnet sich als Hommage an den lebendigen Geist des 10. Arrondissement und der kulturellen Vielfalt seiner Bewohner. Die Gegend zwischen dem Rathaus am Boulevard du Faubourg Saint-Martin, der Place de la République und dem Canal Saint Martin war lange Zeit ein Multikulti-Arbeiterquartier mitten im Zentrum der Stadt. Das Hotel in guter Location gegenüber Europas am meisten frequentierten Bahnhof.

25hours hotel terminus nord balcony

Das 25hours Hotel Terminus Nord wurde in seiner langen Historie von Beginn an als Hotel betrieben und im Zuge der Renovierung mit neuem Leben gefüllt. Das lebendige Treiben und der bunte Mix der Kulturen haben die Macher des Hotels dazu inspiriert, sich mit den unterschiedlichen Einflüssen des Stadtteils auseinanderzusetzen. Verantwortlich für die Umgestaltung des Gebäudes war das Pariser Architekturbüro Axel Schoenert Architects. Die bunte Historie des 10. Arrondissements, die in das Konzept des Hauses eingeflossen ist, soll die Gäste dazu animieren, vom Hotel aus, das Quartier für sich zu entdecken. Deswegen war es den Machern des 25hours Hotel Terminus Nord auch so wichtig, immer wieder Referenzen an die bunte Historie des 10. Arrondissements in das Konzept des Hauses einfließen zu lassen.

Hotelzimmer - Mix aus afrikanischen und asiatischen Stilelementen

25hours hotel terminus nord rooms

Die in unterschiedlichen Kategorien angebotenen 237 Zimmer – inkl. Regenduschen, Safe, Minibar, UE Boom Bluetooth-Lautsprecher - sollen ein Mix aus afrikanischen und asiatischen Stilelementen in aufregenden Farbwelten darstellen. Der Preis für die Zimmer in der Medium-Klasse beginnt ab 219 Euro pro Nacht.

Die kulturellen Einflüsse werden bereits im Empfangsbereich sichtbar: So erinnert die Rezeption an einen französischen Kiosk, die klassischen Fliesen an die Metro-Stationen. Dieser Bereich, der an den Ab- und Anreisezeiten ziemlich überfüllt sein kann, ist Dreh- und Angelpunkt für Wünsche und Fragen und bietet darüber hinaus auch Bücher, Magazine und ausgewählte Produkte der 25hours Kooperationspartner.
Über eine große Freitreppe ist der Eingangsbereich im Erdgeschoss mit dem 1. Stock wo si2ch eine kleine Lounge Bereich, welches in Stoßzeiten als zusätzliche Rezeption fungiert, sowie zum Restaurant NENI und zur Sape Bar verbunden. Im ersten Stock, direkt neben dem Restaurant NENI, befinden sich Räume für Private-Dining oder Private-Konferenzen.

Hotelrestaurant punktet mit kosmopolitischen Gastronomiekonzept

25hours hotel terminus nord neni

Das kosmopolitische Gastronomiekonzept NENI wurde von der israelischen Familie Molcho kreiert. NENI sind die Anfangsbuchstaben der Söhne Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan, wobei drei davon mit vollem Engagement an diesem Konzept beteiligt sind. Nachdem die Brüder bereits in Zürich, Berlin, Hamburg und München die Gastronomieszene bereichert haben, will NENI gemeinsam mit 25hours auch Paris erobern. Kochen wie in Israel, das heißt für die Molchos außerdem Inspirationen aus ganz unterschiedlichen nationalen Küchen zu sammeln: von der persischen bis zur russischen, der arabischen und französischen bis zur deutschen. Hotelgäste, die sich auf das Gastrokonzept einlassen werden mit aufregenden und leckeren Speisen in angenehmer Atmosphäre belohnt.

Sape bar: Drinks in lässige Clubatmosphäre

25hours hotel terminus nord sape bar

Mit der Sape Bar setzt das 25hours in Paris ein weiteres Ausrufezeichen. Den Namen verdankt die Bar den sogenannten Sapeurs, den auffällig wie elegant gekleideten Afrikanern, deren Outfit in scharfem Kontrast zu ihren tatsächlichen Lebensumständen steht. Beim Eintritt in die Bar sticht sofort der große Tresen aus bronzefarbenem Mosaikglas hervor. In Verbindung mit dem dunklen Eichenfußboden, der dunkelgrünen Samtvorhänge und der gemütlichen Ledersessel vermittelt die Bar eine lässige Clubatmosphäre. Die Bar ist zugleich auch der perfekte Platz für After-Work-Drinks, einen entspannten Aperitif oder lange Abende mit Freunden oder Geschäftspartnern.
Kreativer Kopf hinter der Sape Bar ist der renommierte Barkeeper Jörg Meyer, der sich mit seinem smarten Barkonzept als feste Größe der Hamburger Gastro Szene etabliert hat.

Fotos: Steve Herud


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Die schwarzen Aluminium-Fassadenelemente mit feingekörnter Oberfläche wurden einer aus einem Lavablock geschnittenen Scheibe mit ihren Luftblasen nachempfunden. Ein Scan der Scheibe diente als Vorlage. Jedes der dekorativen Elemente, die gleichzeitig Sonnenschutz bieten, ist unterschiedlich. Foto: Gunnar Sverisson photographer für iGuzzini

Beleuchtung

In den halböffentlichen Bereichen hängen Urinale von TOTO, die randlos und an allen Stellen frei zugänglich und damit gut zu reinigen sind. Die CEFIONTECT-Glasur und der angeformte Geruchsverschluss bieten optimale Hygiene. Fotos: TOTO

Bad/Wellness/Spa

Im Januar eröffnete mit dem K7 das erste Boutique Hotel in der hessischen Kurstadt Bad Nauheim. Am gleichen Standort eröffnete 1855 einst das legendäre und exklusive Hotel Europäischer Hof. Foto: Anja Epkes

Bad/Wellness/Spa

Fotos: Suiteseven / D. Perbelini

Elektrotechnik

Auf gewohnt schlichte Eleganz setzte Designer Luc Ramael bei seinem Entwurf der Wandleuchte Breess für Delta Light. Die hauchdünne Leuchte im Hoch- oder Querformat kann in allen Richtungen montiert werden. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Das Hotel Ottilia befindet sich im denkmalgeschützten Gebäude-Ensemble der ehemaligen Brauerei Carlsberg im gleichnamigen Kopenhagener Stadtteil. Hier zu sehen: Eingang und Fassade mit runden Panorama-Fenstern. Bildquelle: Hotel Ottilia / Sasha Maslov

Design/Ambiente

The Ritz Carlton Moskau. Fotografie: Monika Nguyen

Design/Ambiente
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen