Hotelbetriebsgesellschaft GS Star expandiert

Hotellerie

Die Hotelbetriebsgesellschaft GS Star expandiert weiter und wird mit Stand 1. November insgesamt 14 Hotels in Deutschland und Österreich führen, sowie ein weiteres Hotel in den Niederlanden vertraglich gesichert haben.

Michael Bungardt, Geschäftsführer von GS Star: „Aktuell werden zudem zehn Standorte verhandelt und weitere sieben Hotels haben wir vertraglich gesichert und sind im Bau. Damit und mit Blick auf die 14 bereits eröffneten Hotels in zwei europäischen Ländern, haben wir ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zu verzeichnen und können uns auf ein gutes Jahresendgeschäft konzentrieren.“

Zu den Hotels in Planung gehört beispielsweise das Arthotel ANA Amadeus in Wien. Das 5-Sterne-Hotel wird über 33 Zimmer verfügen.

Bungardt: „Eröffnet haben wir auch unser erstes Serviced Apartments-Haus der Marke Arthotel ANA Living in Stuttgart-Böblingen mit 63 Zimmern und unserem Alleinstellungsmerkmal ´Social Kitchen´ in der Lobby, das Super8 Freiburg mit 205 Zimmern, das Arthotel ANA Boutique Six Wien mit 93 Zimmern sowie das Arthotel ANA Diva in München mit 79 Zimmern. Sie stehen für unser Betriebs-Know-how, sowohl Boutique- als auch Budgethotels bewirtschaften zu können.“

„Organisatorisch und personell wird unsere Expansion über die Gesellschaft Gorgeous Smiling Hotels GmbH abgebildet, die als Dachgesellschaft fungiert“, so Bungardt abschließend.

Das Hotelportfolio konzentriert sich auf die wichtigsten Metropolregionen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Als Teil des GORGEOUS SMILING HOTELS Netzwerks agiert das Unternehmen an zahlreichen Standorten. Es betreibt Hotels vom 2-Sterne-Budget-Bereich bis hin zum 4-Sterne-Business-Upper-Midscale-Segment und in besonders guten Ortslagen auch im 5-Sterne-Bereich.

www.gsstar-hotels.com

 


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Plug & Go ist die vorkonfektionierte Lösung für die einfache, schnelle und saubere Installation in Möbel oder Hohlwandsysteme.

Elektrotechnik

Gute Karten für die Gastlichkeit: Der JUNG Hotelcard-Schalter ist praktisch, wirtschaftlich und für Gäste komfortabel zu bedienen.

Elektrotechnik

Hotel Meliá Berlin. Foto: Meliá Hotels International

Design/Ambiente

Um alle Postfächer zu schützen, setzt die Lindner Hotels AG auf E-Mail Protect Pro aus der TelekomCLOUD.

Fachwissen

Dem Royal Hideaway Corales Resort an der Südwestküste Teneriffas gab Architekt Leonardo Omar die Form eines Schiffs mit sanft geschwungenen, versetzten Decks. Bild: Maxim Deknock

Beleuchtung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen